unetbootin erstellt unter osx keine bootfähigen medien

[ geschrieben am 24.09.2012 in blog: der maschinist | tags: #, #, #, #, #, #, # ]

bislang nutzte ich unetbootin lediglich unter windows. als ich es vor kurzem das erste mal unter mac os x einsetzte, musste ich feststellen, dass der usb stick auf dem (pc-basierten) netbook, das ich damit starten wollte, nicht bootete.

ich beschuldigte den usb stick, aber auch andere sticks ließen sich nicht zum laden des betriebssystems überreden. da das erstellen einen „hybriden“ sticks mittels „dd“ (das hatte ich übrigens hier beschrieben) bei besagter linuxdistribution (= „slitaz„) nicht half, musste wieder mal google ran … ich hätte mir übrigens viel zeit gespart, wenn ich gleich gegooglet hätte. 😉

die erklärung des problems fand ich hier. ich will den inhalt im folgenden nochmal in deutscher sprache zugängig machen:

  1. usb stick mit dem festplattendienstprogramm formatieren (mbr-schema, 1 partition)
     
  2. prüfen, wie der usb stick eingehangen ist:
     
    $ sudo -s
     
    # mount
    /dev/disk1 on / (hfs, local, journaled)
    [...]
    /dev/disk4s1 on /Volumes/LINUX2 (msdos, local, nodev, nosuid, noowners)

    (in meinem falle also /dev/disk4)
     

  3. usb disk mittels…
    sudo diskutil unmountDisk /dev/disk4

    …auswerfen
     

  4. partition aktivieren:
     
    $ sudo -s
     
    # fdisk -e /dev/rdisk4
    fdisk: could not open MBR file /usr/standalone/i386/boot0: No such file or directory
    Enter 'help' for information
    fdisk: 1> f 1
    Partition 1 marked active.
    fdisk:*1> write
    Device could not be accessed exclusively.
    A reboot will be needed for changes to take effect. OK? [n] y
    Writing MBR at offset 0.
    fdisk: 1> exit
  5. syslinux herunterladen und entpacken. „mbr.bin“ befindet sich im unterordner „mbr“.
     
  6. „mbr.bin“ mittels…
    sudo dd conv=notrunc bs=440 count=1 if=/PFAD/ZU/mbr/mbr.bin of=/dev/rdisk4

    auf den usb stick übertragen.
     

  7. unetbootin ausführen, um das gewünschte system auf den usb stick zu kopieren.
     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.