farbiges "ls" in der bash

[ geschrieben am 06.12.2011 in blog: der maschinist | tags: #, #, #, # ]

gelegentlich stoße ich bei der arbeit in der console auf eine dröge, schwarzweiße bash. das nervt das farbverwöhnte auge und strengt bei der navigation durch die ordnerstruktur unnötig an.

um den spaß wieder farbig angezeigt zu bekommen, genügt es i.d.r., zwei oder drei zeilen in die .bashrc einzutragen bzw. auszukommentieren.

in meiner .bashrc kann man z.b. folgendes lesen:

# cat .bashrc
[...]
# You may uncomment the following lines if you want `ls' to be colorized:
# export LS_OPTIONS='--color=auto'
# eval "`dircolors`"
# alias ls='ls $LS_OPTIONS'
[...]

kommentiert man diese drei zeilen aus und loggt sich erneut ein, hat man den gewünschten effekt und bekommt beim einsatz von „ls“ einen farbigen output.

wer es kürzer habe will, trägt den inhalt der in der ersten zeile definierte variable LS_OPTIONS direkt in die alias-zeile ein:

# cat .bashrc
[...]
eval "`dircolors`"
alias ls='ls --color=auto'
[...]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.