cd gebrannt und das checken vergessen

[ geschrieben am 11.03.2009 in blog: der maschinist | tags: #, #, #, #, #, #, #, # ]

normalerweise lasse ich mein brennprogramm bei jedem einsatz prüfen, ob das, was auf dem silberling gelandet ist, auch dem entspricht, was drauf landen sollte – ich hatte das in der vergangenheit ein einziges mal ausgelassen, die ursprungsdaten gelöscht und prompt war genau dieser brennvorgang fehlerhaft. 😉

aber solche fehler macht man nur einmal!

nein, heute habe ich eine .iso-datei gebrannt und ebenfalls das häkchen zum dateicheck vergessen … was tun?

als nutzer der "gnu utilities for win32" … nach dem entpacken auf der festplatte die pfade in windows xps umgebungsvariablen entsprechend anpassen!) kann ich eine lösung für konsolentipper anbieten…

zunächst wird die md5-summe des .iso-images ermittelt. hier bleibt es noch schön „klicki-bunti“. ich benutzte ich früher die explorer-erweiterung "md5 context menu", mittlerweile bin ich aber zu "hashtab" gewechselt. ein simpler rechtsklick auf die iso-datei, „eigentschaften“ gewählt und…

hashtab

nun wird -dank der gnu utilities- verglichen (der buchstabe des cd-laufwerkes ist in diesem falle „d“):

C:> dd \.D: bs=1M 2>NUL | md5sum
1dd1935bd9f813926d3fba39d760255c *-

et voìlá! die kollegen scheinen identischen dateninhaltes zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.